Konzept

Ein Communication Board ist eine Arbeits- oder Schulungsunterlage, die so aufgebaut worden ist, dass eine Gruppe - zumeist zwischen 4 bis 7 Personen - sich eine bestimmte Thematik völlig selbstständig in gemeinsamer, gelenkter Diskussion erarbeiten kann - ohne Trainer, Moderator oder sonstige "Vermittler". Die Dauer beträgt je nach Thema zwischen zwei bis vier Stunden. Das Board selbst hat zumeist die Form eines großen, ansprechend gestalteten Posters oder Booklets mit ergänzenden Materialien.

Das hört sich zunächst banal an. Aber: Die "Intelligenz" eines solchen interaktiven Lern- oder Arbeitspakets liegt in zwei Punkten:

Erstens im didaktisch-methodischen Aufbau: Mit dem Board werden nicht nur alle relevanten Inhalte, sondern vor allem Frage- und Aufgabenstellungen vermittelt, die der intensiven Auseinandersetzung des Teams mit dem Thema dienen. Der "dramaturgische" Wechsel zwischen Informationen und Team-Aufgaben ist hier entscheidend - vor allem mit Blick auf die Lerntiefe.

Zweitens in den vorausgehenden Tests: Bevor ein Board flächendeckend zum Einsatz kommt, wird es zunächst ausführlich anhand verschiedener Zielgruppen getestet. Die Feedbacks der Test-Teilnehmer sind hier besonders wichtig. Sie zeigen u.a., ob die Kommunikationsziele erreicht werden, wie verständlich und eingängig die Inhalte sind, ob der "Spannungsbogen" stimmt, wie zielführend die Aufgabenstellungen sind, ob es einfach Spaß macht und motivierend ist, mit dem Board zu lernen und vor allem, was letztendlich "hängen" bleibt.